A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Inzentivtheorie

 
     
   
theoretischer Ansatz der Sozialpsychologie, der eine positive Beziehung zwischen Belohnungshöhe und Einstellungsänderung vorhersagt. Demnach stellt die Belohnung eine Verstärkung dar, die bewirkt, daß die Einstellung umso mehr geändert wird, je größer die Belohnung ist (im Gegensatz dazu: Dissonanztheorie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Involvement
Inzest
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : MZT | Spitzer-QLI | Chanting
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon