A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Isolierung

 
     
   
Abwehrmechanismus, bei dem ein unerfüllbarer Wunsch nur dadurch bewältigt werden kann, daß er in entstellter Form befriedigt wird, wobei er als fremd, nicht der eigenen Person zugehörig, erlebt wird. Isolierung tritt häufig bei Zwangsneurosen auf, wo zum Beispiel die Zwangsvorstellung, andere Leute könnten auf der Straße tot umfallen, an die Stelle eines vom Ich nicht annehmbaren Todeswunsches gegen den Vater tritt.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
isolierende Variation
isometrischer Muskeltonus
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Wirkungsforschung | Skaggs-Robinson-Hypothese | Psychopathologie-Status
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon