A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

lateinisches Quadrat

 
     
   
experimentelle, faktorielle und ökonomische Versuchsanordnung für einen unvollständigen Versuchsplan mit wenigen Versuchspersonen. Es nennt sich "Quadrat", da alle Faktoren die gleiche Anzahl von Faktorstufen aufweisen müssen. Vorausgesetzt wird, daß alle Faktoren feste Stufen haben. Interaktionen können nicht eindeutig interpretiert werden. Die Reihenfolge der (hier drei) Versuchsbedingungen wird so variiert, daß jede Versuchsbedingung in jedem Durchgang an anderer Position steht. Reihenfolgeeffekte können damit kontrolliert werden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Latah
latent
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Test für schulrelevante Fähigkeiten für 6. und 7. Klassen | Problemanalyse | Holzkamp
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon