A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Lernen erfahrungsorientiertes

 
     
   
spezifische Art des Lernens, bei dem Wissen durch einen Transformationsprozess aus der Verarbeitung konkreter Erfahrung in einem Zirkel mit vier Phasen aufgebaut wird: Auf konkrete Erfahrung als ersten Schritt folgt der zweite mit Beobachtung und Reflexion. Aufbauend darauf werden im dritten Schritt Konzeptionen herausgebildet, mit denen im vierten Schritt konkret experimentiert wird, was wiederum zu Erfahrung führt usw. Wissenssysteme werden als abgeschlossen und klar strukturiert, der Lernprozeß wird als passiv und rezeptiv, linear und systematisch betrachtet (Gegensatz: Lernen, situiertes).

Literatur

Kolb, D. A. (1984). Experiential Learning. Experience as The Source of Learning and Development. New Jersey, Englewood Cliffs 07632: Prentice-Hall, Inc.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lernen entdeckendes
Lernen fraktionierendes
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : negationäre Taktik | Autoerotismus | Enzephalopathie-Fragebogen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon