A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Logogenmodell

 
     
   
auch: Logogen-System, von J. A. Morton 1969 eingeführte Bezeichnung für hypothetische Prozeßeinheiten bei der integrativen Verarbeitung sprachlicher Informationen, mit deren Hilfe sich Reaktionszeitunterschiede bei Versuchen zum Worterkennen bzw. Wiedererkennen erklären lassen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lognormalverteilung
logogens
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : operante Lernfaktoren | Hochbegabungstypen | Übertragungsneurose
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon