A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Wiedererkennen

 
     
   
1) die Fähigkeit, einen Reiz daraufhin zu beurteilen, ob er schon einmal aufgetreten ist oder nicht. Die Behaltensleistung wiedererkannter Reize fällt im Vergleich zu Reproduktionsmethoden weniger stark ab (free recall, Gedächtnismethoden). 2) Wiedererkennen eines Straftäters bei einer Gegenüberstellung (Zeugenaussage, Aussagepsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Wie weit ist ein Kind entwickelt?
Wiedererkennungsmethode
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : KNUSPEL-L | Begabtenauslese | Anpassungsniveau
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon