A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Mehrfaktorielle Varianzanalyse

 
     
   
Varianzanalyse mit zwei oder mehr Faktoren zur Analyse der Wirkung von unterschiedlichen Versuchsbedingungen: Mehrere parallelisierte Stichproben werden z.B. nach drei verschiedenen Lernkonzepten von zwei verschiedenen Lehrkräften unterrichtet. Die interessierende abhängige Variable sei die Lernleistung. Faktor 1 wäre hier das Lehrkonzept in drei Variationen (Faktorstufen) und Faktor 2 die Lehrkraft in zwei Ausprägungen. Wirkt hier eine oder mehrere der drei Lehrmethoden unabhängig davon, welche Lehrkraft sie angewendet hat, spricht man von einem Haupteffekt des Faktors 1. Möglicherweise treten aber Wechselwirkungen zwischen Lehrkraft und Lehrmethoden auf, die dann ebenfalls interpretiert werden müssen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Mehrfaktorenmodell
Mehrfall-Studien
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : appreciation-Methode | Search for Dominance-Theorie | Befruchtung künstliche
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon