A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Nützlichkeit

 
     
   
Gütekriterium eines Tests (Nebengütekriterium). Ein Test soll ein Persönlichkeitsmerkmal erfassen, mit dessen Untersuchung ein praktischer Nutzen (z.B. Erkenntniswert) verbunden ist. Nützlich ist der Test auch, wenn der Gesamtnutzen (Nutzen) der Testanwendung höher ist als bei Nichttestung, z.B. bei der Personalauswahl: Wenn ein geringer Anteil von Bewerbern aus der Gesamtpopulation ausgewählt werden soll, kann auch ein Test mit geringer Validität einen hohen Nutzen, d.h. eine hohe Bewährungsquote der Ausgewählten bringen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Nutzer aktiver
Nyktalopie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Verarbeitungskapazität | Vateridentität | Implosionstherapie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon