A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Personalauswahl

 
     
   
verfolgt das Ziel, mit Hilfe von wissenschaftlichen Verfahrensweisen Personalentscheidungen in der betrieblichen Praxis zu verbessern; der Prozeß, der eine Kernmannschaft von Mitarbeitern und Führungskräften sicherstellen soll, die über die Fähigkeiten und den Wunsch verfügen, kontinuierlich im Interesse der Organisation zu handeln. Grundlegende Voraussetzung hierfür ist z.B. psychologisches Wissen, wie menschliche Merkmale mit beruflichem Erfolg zusammenhängen und wie man beides messen kann. Dies betrifft nicht nur Neueinstellungen, sondern ebenso Versetzungen und Beförderungen. Systematische Vorgehensweisen erfordern eine Ermittlung der Anforderungen bestimmter Positionen. Zwei Hauptansatzpunkte der Personalauswahl sind möglich: Bewerber können für mehrere Arbeitsbereiche, die auf verschiedene Art und Weise miteinander verbunden sind, ausgewählt werden, um ein größtmögliches Maß an Flexibilität zu gewährleisten. Möglich ist aber auch, passende Stellen für bereits in der Organisation vorhandene Mitarbeiter zu suchen. Die Auswahlverfahren beziehen sich auf Personeneigenschaften, wie soziale Kompetenz, fachliches Wissen und die Motivation, sich ständig weiterzubilden und zu qualifizieren. Dabei finden unterschiedliche Methoden der Personalauslese Anwendung: Modelle, nach denen zukünftige Mitarbeiter ausgewählt werden, sind z.B. Multimodale Auswahlverfahren, bei denen unterschiedliche Methoden der Personalauswahl zusammen gewichtet werden; Multiple-Cutoff-Methode der Selektion, bei der auf verschiedenen Dimensionen Mindestkriterien erfüllt werden müssen; Analysen von Persönlichkeitsprofilen. Die Personalauswahl gehört neben der Personalbeurteilung zu den Kerngebieten der Personalentwicklung.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Personalauslese
Personalbedarfsermittlung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Distanzerwartung | Differentielle Psychologie | Übersprungshandlung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon