A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Onanie

 
     
   
Gleichbedeutend mit Selbstbefriedigung. Der biblische Onan (1. Moses 38, 8-10), nach dem der Ausdruck geprägt ist, übte den Koitus interruptus aus. Das scheinbare Mißverständnis der Wortwahl spiegelt die abwehrende und abwertende Haltung der Gesellschaft im vergangenen Jahrhundert wider, die Onanie zur Todsünde stempeln wollte und dabei auch vor einer Bibel-Verfälschung nicht zurückschreckte.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
On-Off-Ganglienzellen
one-shot-case-study
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Reizsuche | Sensibilitätsstörungen | Telekinese
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon