A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Paläoanthropologie

 
     
   
auf fossile Funde gegründete Wissenschaft, die den vorgeschichtlichen Menschen und dessen Vorgänger untersucht. Zu den Inhalten zählt u.a. die Einordnung der Funde in bisherige Entdeckungen und deren morphologische Analyse, die systematische Gruppierung des Fundmaterials sowie die Erfassung des Hominisationsprozesses in geographisch-zeitlichen und verhaltensökologischen Abläufen (Evolutionspsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Palaeokortex
paläoativistische Qualitäten
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Kettenbildung | Mehrstufenfluß | psychischer Apparat
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon