A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Pflüger’sche Sehtafeln

 
     
   
Visus-Tafeln für die Ferne und Nähe (E-Haken), Screeningverfahren zur Erfassung des Fern- und Nahvisus. Mit den Pflüger’schen Sehtafeln wird die Sehschärfe durch Verwandlung des gedruckten Großbuchstabens “E” (Pflüger’sche Haken) festgestellt. Die zwei Tafeln werden zur Prüfung des Fern- und Nahvisus aus einer Entfernung von 30 cm bzw. fünf m dargeboten. Aufgabe des Probanden ist es, anzugeben, in welcher Richtung ein “E” offen ist, wobei die Sehzeichen zeilenweise von großen zu kleineren Zeichen gehend durch einen Zeigestock vorgegeben werden. Bei Visuswerten unter 1,0 wird dem Probanden angeraten, einen Augenarzt aufzusuchen. Für diesen Test liegen keine spezifischen Altersangaben vor.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pflichtwerte
Pförtner
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : S-R-Verstärkungs-Modell | mentale Rotation | Max-Kon-Min-Prinzip
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon