A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Plausibilitätsintervall

 
     
   
der Bereich, der die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Ereignisses beinhaltet. Die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses wird aus den Indizien (Evidenzen) geschlossen, die nicht gegen das Eintreten des Ereignisses sprechen. Die Plausibilität ist immer größer als der Glaubensgrad, der sich auf die Evidenzen bezieht, die direkt für das Eintreten eines Ereignisses sprechen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Plausibilitätsannahmen
Plaut
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : stellvertretende Verstärkung | Dotting-Test | Stroop-Colour-Word-Conflict-Test
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon