A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

quantitative Datenerhebung

 
     
   
Gewinnung von Daten, die quantifizierbare Aussagen über Regelmäßigkeiten, denen das psychosoziale Geschehen unterliegt, zulassen. Solche quantitativen Regelmäßigkeiten zeigen sich z.B. in Zusammenhängen (Korrelationen) zwischen den jeweils erhobenen empirischen Merkmalen oder in der Modellierung von Ursachen-Wirkungs-Zusammenhängen ("Kausalitäten") (wissenschaftliche Erklärung, Experiment). Die objektive Messung von Daten impliziert eine standardisierte Datenerhebung (Forschungsmethoden, Meßfehler, systematische).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
quantitative Datenauswertung
quantitative Forschung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Zielsetzung | eingebettete Figuren | Telearbeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon