A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Rationalismus

 
     
   
Geisteshaltung und Grundrichtung des philosophischen Denkens, wonach die Erkenntnis im wesentlichen auf Vernunft und nicht auf Erfahrung beruht. Die Existenz von systematischen und normativen Erkenntnissen über unsere Welt ist dem menschlichen Geist eigen und kann nicht durch Erfahrung vermittelt werden. Und: Die Welt ist dem Verstand und der Vernunft gemäß, d.h. von logischer, gesetzmäßig berechenbarer Beschaffenheit.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Rationalisierung betriebliche
Rationalismus kritischer
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : explizites Gedächtnis | Morphologie | Fehlermanagement
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon