A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Reservekapazität

 
     
   
erhöhte Kapazität der Behaltensspanne von Gedächtnisleistungen unter besonderen Bedingungen (z.B. Trancezustände; Trance). Möglicherweise fallen störende Einflüsse anderer Sinneskanäle auf den Kurzzeitspeicher weg, und es erfolgt eine schnellere Bahnung zum Langzeitspeicher (Gedächtnis).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Resensibilisierung
Residualzustand
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Wachstumsverzögerung | Assoziierbarkeit von Nervenzellverbindungen | Lebenslaufpsychologie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon