A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Rückfallquote

 
     
   
Anzahl der rückfälligen Personen (z.B. Suchtkranke, Straftäter). liegt zwischen vierzig und siebzig Prozent. Die Rückfallquote dient als Evaluationskriterium für Interventionen, durch die man versucht, die Wiederholung von Straftaten zu vermeiden und die Straffälligen zu resozialisieren. Zu den Interventionen muß auch der Straffvollzug selbst gezählt werden, da dieser durch Freigang, Urlaub, Möglichkeiten zur Berufsausbildung u.a. zur Resozialisierung beitragen kann (Prävention, Sozialtherapie, Verantwortlichkeit von Straftätern).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Rückfallprophylaxe
Rückfallrate
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : ADL | B-Typus | S-Kurve
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon