A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Resozialisierung

 
     
   
schrittweise Wiedereingliederung in die soziale Umwelt und Gesellschaft sowie Neuanpassung nach psychischen und körperlichen Erkrankungen, vor allem aber auch nach Verbüßung einer Haftstrafe sowie nach schwerwiegenden Lebensereignissen (Life Events), um die Rückfallquote zu verringern; Spezialform von Prävention. Resozialisierungsmaßnahmen, z.B. Schaffen von sozialen Kontakten, Therapieangebote, Ausbildungs- und Weiterbildungsmaßnahmen, Hilfen bei Drogenabhängigkeit, sollen eine erneute Straffälligkeit oder sonstige von gesellschaftlichen Normen abweichende Verhaltensweisen abwenden (Rechtspsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
resource guidance service
Respiration
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Hemisphärendominanz | ISTA | Mathematische Sachzusammenhänge 3
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon