A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Sapir-Whorf-Hypothese

 
     
   
für die Linguistik von den amerikanischen Sprachforschern Edward Sapir (1884–1939) und Benjamin Lee Whorf (1897–1941) aufgestellte Behauptung, daß unterschiedlichen sprachlichen Formulierungen, insbesondere grammatikalischen Ausdrucksweisen für ein und denselben Sachverhalt in verschiedenen Sprachen, jeweils auch eine andere Weltsicht zugrunde liegt (Sprache, Psycholinguistik).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Sante De Sanctis
Sapphismus
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Akorie | Schwierigkeitsindex | soziozentrische Raumorientierung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon