A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Schnitte

 
     
   
ein Test zur Erfassung des räumlichen Vorstellungsvermögens, zur Beratung von Bewerbern für mathematisch-naturwissenschaftliche oder technische Studiengänge oder einen entsprechenden Ausbildungsberuf. Dreidimensionale geometrische Körper müssen gedanklich mit einer Ebene oder einem anderen Körper geschnitten werden. Es gilt herauszufinden, welche Figur bei einem solchen Schnitt entstehen kann. Das Verfahren setzt die Definition von drei Mengen voraus: K – Körper: Die Figuren sollen vielfältig, aber auch bekannt sein. O – Operationen: Der Proband muß das räumliche Zueinander der Figuren verändern. P – Produkt: die aus den Operationen entstehenden Produkte sind die Menge der Punkte, die die geschnittenen Körper gemeinsam haben (Raumvorstellungsfähigkeit).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schnelligkeitstest
Schnittstelle
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Fokusperson | Ewaldsche Typen | Sehwettstreit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon