A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Selbstöffnung

 
     
   
Bekenntnis, Beichte, individuell unterschiedlicher Drang zur Mitteilung emotionaler Erlebnisse. Je weiter die Sozialisation fortschreitet, desto abhängiger wird Selbstöffnung von begünstigenden Bedingungen. Je vertrauter sich zwei Kommunikationspartner sind, desto ausgeprägter werden Breite und Tiefe der gegenseitigen Selbstöffnung (Kommunikation).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Selbstoffenbarung
Selbstorganisation
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Ernährungsstörungen | Real-Ideal-Diskrepanz | Antizipation
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon