A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

SLT

 
     
   
Heidelberger Struktur-Lege-Technik, erfaßt Lehrereinstellungen. Subjektive Alltagstheorien über ein beliebig gewähltes Thema werden vom Probanden dargestellt, indem der Versuchsleiter Kärtchen zu den wichtigsten Begriffen anfertigt. Der Proband sortiert nach wichtigen bzw. unwichtigen Kärtchen. Um Beziehungen deutlich zu machen, legt der Proband zu Hause Pfeilkärtchen zwischen die Begriffe (wie auch – unabhängig von ihm – der Versuchsleiter). Beim nächsten Termin werden die beiden Beziehungsstrukturen abgeglichen. Ziel der SLT ist es, die subjektiven Theorien der Versuchsperson möglichst durchschaubar, überprüfbar und hinterfragbar zu gestalten. Objektivität und Reliabilität im üblichen Sinn sind hier nicht gegeben, da subjektive Theorien erfragt werden. Daher ist SLT nicht so sehr ein diagnostisches Instrument, sondern mehr ein Forschungsinstrument.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
SLS
SLT 4
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Exterozeptoren | Selbstverletzung | Kognition
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon