A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

soziale Kompensation

 
     
 
auftretender Motivationsgewinn im Gruppenkontext: Ein Gruppenmitglied mit höherer Leistungsfähigkeit strengt sich im kollektiven Kontext mehr an als bei einer individuellen Aufgabenbearbeitung in der Erwartung, daß der Partner unbeabsichtigt schlechtere Leistungen erbringt. Der Effekt kommt nur bei subjektiv bedeutsamen Aufgaben vor (Gruppe).


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
soziale Kognition
soziale Kompetenz
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Offline-Identität | Blickeinstellung | Gedankenübertragung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon