A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Stichprobenumfang

 
     
   
Anzahl der Objekte in einer Stichprobe (Symbol n). Stichproben mit weniger als 30 Objekten müssen mit verteilungsfreien Verfahren ausgewertet werden, sofern die untersuchten Merkmale nicht normalverteilt sind. Obwohl große Stichproben eine genauere Parameterschätzung als kleine Stichproben erlauben, ist es nicht immer sinnvoll, möglichst große Stichproben zu ziehen. Besser sind optimale Stichprobenumfänge.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Stichprobenselektion
Stichprobenverfahren
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Diagnostisches Interview bei psychischen Störungen | Patellarsehnenreflex | Transsexualität
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon