A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Substitutionsmodell

 
     
   
1) Substitutionsmodell von Innovation in den Natur- und Ingenieurswissenschaften: Ältere (schlechtere) Erkenntnisse und Geräte werden fraglos durch neuere (bessere) ersetzt. In den Geistes- und Kulturwissenschaften hingegen dominiert zunehmend die Vorstellung eines Permutationsmodells: Tradition und Erneuerung werden als dialektische Momente von Kultur gesetzt. 2) Reiz-Substitutionsmodell: Reiz-Reaktions-Lernen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Substitution
Subtraktions-Methode
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Hohenheimer Leistungsmotivationstest | Idola Fori | Omnibusse
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon