A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Synchronisationsfehler negativer

 
     
   
ein Fehler, der sich charakteristischerweise bei der Synchronisation von Fingerbewegungen mit einem regelmäßigen Taktsignal findet. Die bekannteste Erklärung geht davon aus, daß die Wahrnehmungen von Taktsignal und Fingerklopfen präzise synchronisiert werden, die Verzögerung vom peripheren Ereignis bis zur Wahrnehmung beim Taktton aber kürzer ist als bei der Fingerbewegung, so daß für eine Gleichzeitigkeit der Wahrnehmungen der Finger dem Taktsignal vorauseilen muß (Zeitgebung, motorische).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
SynBA-GA
Synchronizer
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Freiheitserwartung | Gedächtnismethoden | gelernte Hilflosigkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon