A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

TAT

 
     
   
Thematischer Auffassungstest bzw. Apperzeptionstest, verbal-thematisches Verfahren zur Persönlichkeitsdiagnostik für Kinder und Erwachsene. Der TAT enthält 31 mehrdeutige Bildtafeln, auf denen meistens Menschen in verschiedenen Situationen dargestellt sind, z.B. ein kleiner Junge, der auf eine Geige blickt. Die Tafeln enthalten z.T. geschlechts- und altersspezifische Themen, die dann nur weiblichen bzw. männlichen Kindern bzw. Erwachsenen vorgelegt werden. Insgesamt werden pro Proband zehn Tafeln zusammengestellt. Der Proband wird aufgefordert, zu den Bildtafeln jeweils eine Geschichte zu erzählen, die aufgenommen und anschließend ausgewertet wird. Da die Tafeln mehrdeutig sind, wird angenommen, daß die Situationen vor dem Hintergrund bisheriger Erfahrungen und Erlebnisse interpretiert werden und Aufschlüsse auf die innere Problematik geben (projektive Tests). Es existieren verschiedene Auswertungsmöglichkeiten; ein einheitliches und geeichtes Auswerteverfahren liegt nicht vor. Der Anwender sollte neben einer vollständigen psychologischen Ausbildung tiefenpsychologische Kenntnisse aufweisen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Tastsinn
Tatbestandsdiagnostik
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Reue | Amaurose | ABCDE-Modell
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon