A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Transfer

 
     
   
Übungsübertragung/Mitlerneffekt; der Einfluß eines bereits erlernten Materials auf Lernen eines nachfolgenden Materials (Lernstoff, Aufgabe). Der Transfer kann sich auf die zweite Aufgabe fördernd (positiver Transfer) oder behindernd auswirken (negativer Transfer). Transfereffekte sind am stärksten bei ähnlichen Aufgaben; sie bleiben aus, wenn die Erledigung einer neuen Aufgabensituation dieselben Reaktionen wie in der Ursprungssituation erfordern würden (Gedächtnishemmungen).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Transeszenz
Transfermanagement
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Allmachtswünsche | Farbpsychologie | Mainstream-Hypothese
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon