A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Versprecher

 
     
   
sprachliche Fehlleistung, vorübergehende Beeinträchtigung des Sprachplanungsapparats. Man geht davon aus, daß sich ein mittelgebildeter Normalsprecher mit einem aktiven Wortschatz von etwa 30.000 Wörtern etwa bei jedem tausendsten Wort verspricht und sich im Wortspeicher vergreift (“Artillerieverkalkung” statt: “Arterienverkalkung”), Laute vertauscht (“Mein Kraulli putzt” statt: “Mein Pulli kratzt”) oder Redewendungen verschmilzt (“Ich habe in den sauren Apfel gewilligt”).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Versöhnung
Verständiges Lesen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Anspannung psychische | Selektionsdruck | Atemfrequenz
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon