A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Fehlleistung

 
     
   
Handlungen, die unwillkürlich anders ablaufen, als sie beabsichtigt waren: Versprechen, Vergreifen, Vergessen von Namen und fremdsprachigen Wörtern, Verlegen_ von Gegenständen... Beispiele für verbale Fehlleistungen sind: «Ich begrüße die Anwesenden und erkläre die Sitzung für geschlossen» (wollte eigentlich sagen: für eröffnet, doch wäre es dem Vorsitzenden offenbar lieber, sie wäre schon geschlossen). Ein (ängstlicher) Vortragender zu Beginn der Diskussion: «Ich bitte um Mordmeldungen!» Oder ein Abgeordneter im ehemaligen Reichstag: «In dieser Lage müssen wir alle rückgratlos, pardon, rückhaltlos hinter unserem Kaiser stehen!» S. Freud hat die unbewußten Motive dieser Fehlleistungen aufgedeckt. Durch ihre unwillkürliche Aussage können sie oft lebensentscheidende Bedeutung gewinnen.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fehlkonzepte
Fehlleistungen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : adherence | Entspannung | anchoring and adjustment-Heuristik
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon