A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Abstumpfungssyndrom

 
     
   
Abstumpfungssyndrom, zu Beginn der Therapie von Drogenabhängigen, vor allem bei Fixern, das wichtigste Problem: Wahrnehmungsfähigkeit, Selbstkritik, Konzentration und Orientierung sind erheblich eingeschränkt. Der sprachliche Ausdruck ist vereinfacht. Die Therapiemotivation ist gering (Suchttherapie).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Abstumpfung
Abszisse
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Fertigkeiten | Empfängnisverhütung | Depression kindliche
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon