A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Selbstkritik

 
     
   
unterschiedlich ausgeprägte Fähigkeit, die sich Berater, Coaches oder Mediatoren zunutze machen können (Mediation). Der Weg über die Selbstkritik führt rascher zum veränderungswürdigen Ziel. Werden Mängel selbst erkannt, kommt es viel schneller zu den erwünschten Verbesserungen. Dank der persönlichen Einsicht braucht es zudem weniger Überzeugungs- oder Motivationsarbeit. Wer z.B. bei Kritik-, Beurteilungs- oder Schlechtnachrichtengesprächen die Selbstbeurteilung an den Anfang stellt (und immer zuerst die Gegenseite zu Wort kommen läßt), erspart sich nicht nur die unerwünschten Rechtfertigungsphasen. Man erhält meist bereits am Anfang hilfreiche Zusatzinformationen und kann damit viel gezielter nachfragen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Selbstkränkung
Selbstliebe
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Bionomie | Pursuitmeter | Berufserfolg
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon