A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

AEM 5-7

 
     
   
AEM 5-7, Attribuierungsfragebogen für Erfolg und Mißerfolg in der Schule für 5.-7. Klassen, soll analysieren, wie Schüler sich ihre schulischen Erfolge oder Mißerfolge erklären (Attribution). Der Fragebogen erfaßt die internalen Kausalfaktoren (Begabung - Anstrengung) und die externalen Kausalfaktoren (Zufall - Aufgabenschwierigkeit), die von den Schülern für ihre Erfolge und Mißerfolge verantwortlich gemacht werden. Der Fragebogen läßt sich in Einzel- und Gruppensituation durchführen; die Durchführung dauert etwa 30 bis 45 Minuten. Beispiel für eine Frage: "Stell Dir vor, Du hast eine sehr gute Klassenarbeit geschrieben. Warum war die Arbeit sehr gut?" Folgende Antwortitems sind auf einer fünfstufigen Ratingskala von "5 = trifft ganz zu" bis "1 = trifft gar nicht zu" einzustufen: "Die Arbeit war ziemlich leicht", "Ich bin bei schriftlichen Arbeiten meistens gut", "Ich war zufällig an diesem Tag gut in Form", "ich habe mir sehr viel Mühe gegeben, die Arbeit gut zu schreiben."
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
AEM
AET
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Unternehmenskultur | ärztliche Urteilsbildung | motorisches Programm
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon