A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Agenda-Setting

 
     
   
Agenda-Setting, theoretischer Ansatz von McCombs und Shaw aus den 70er Jahren, bei dem angenommen wird, daß mit der Zahl der zu einem Thema in den Medien veröffentlichten Beiträge die Wichtigkeit dieses Thema für die Mediennutzer und die Zahl der Rezipienten, die dieses Thema für bedeutsam halten, zunehmen. In über 200 Studien konnten für Printmedien und für das Fernsehen Effekte gefunden werden. Es wird gefordert, das Agenda-Setting in einen umfassenderen Kontext von Wirkungstheorien einzubetten und auch Faktoren wie die persönliche Themenrelevanz oder den Zeitverlauf zu berücksichtigen (Medienpsychologie, Öffentliche Meinung).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Agenda
Agens
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Cyberprostitution | C-PAP | Schmerz-Coping Skala
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon