A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Aktionsprogramm

 
     
   
Aktionsprogramm, Oberbegriff für Strategien, Pläne, Handlungsschemata und Bewegungsentwürfe (Handlung, Handlungsregulation). Das Entwerfen eines Aktionsprogramms ist wenigstens immer dann erforderlich, wenn das Erreichen des Ziels mehrere Zwischenschritte erfordert. Die deutlichste Form des Entwerfens ist die vorstellungsmäßige bzw. gedankliche Vorwegnahme der Verfahrensweise und der Mittel. Ausgehend von der Ableitung der zu durchlaufenden Teilziele aus dem Ziel werden die Operationsabfolgen einschließlich der einzusetzenden Mittel abgeleitet und zeitlich geordnet. Bei zahlreichen Handlungen erfolgt nach dem Ableiten von Teilziel- und Operationsabfolgen in ihrer zeitlichen, phasenhaften Ordnung eine Reorganisation in rationellere, größere Einheiten bis hin zu komplexen Handlungsplänen oder Strategien, die auf heterarchischen bzw. hierarchischen Ebenen geordnet sein können. Miller, Galanter und Pribram (1960) definierten die Aktionsprogramme (von ihnen sämtlich als "Pläne" bezeichnet) als hierarchische Prozesse des Organismus, welche die Ordnung regulieren, in der eine Folge von Operationen ablaufen soll. Aktionsprogramme sind beschreibbar als "Befehlslisten". Wahrscheinlich existiert eine begrenzte Zahl von Erzeugungsprogrammen, welche die erforderlichen Aufbauregeln für die auszuführenden Aktionsprogramme enthalten und die Erzeugung von Hierarchieebene zu Hierarchieebene zunehmend feinerer Unterprogramme bewirken. Vom jeweils übergeordneten Aktionsprogramm werden die Unterprogramme eingesetzt und überwacht.

Literatur

Miller, G. A., Galanter, E. & Pribram, K. H. (1960). Plans and the structure of behavior. New York: Holt.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Aktionspotential
Aktionsquotient
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Überflußmotive | Münchner Lebensqualitäts Dimensionen Liste | archetypische Bilder
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon