A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Miller

 
     
   
Neal Elgar, 1909–unbek., US-amerikanischer Psychologe. 1935 Promotion an der Yale University, New Haven, Connecticut, Professor an der University in New Haven, Connecticut und an der Rockefeller University. Miller forschte im Bereich der Motivations- und Lernpsychologie (Social Learning and Imitation, 1945 mit J. Dollard), der Neuropsychologie und der Psychotherapie (Personality and Psychotherapy, 1950 mit J. Dollard). Bekannt wurde er durch die mit John Dollard formulierte Frustrations-Aggression-Hypothese (Frustration and Aggression, 1939 mit J. Dollard, L. W. Doop, O. H. Mowrer and R. R. Sears). Seit den sechziger Jahren ist Miller durch vielfältige neuropsychologische Studien hervorgetreten.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Mill
Millon Behavioral Health Inventory
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Menstruationsforschung | Cathexis | EVT
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon