A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

alkoholische Demenz

 
     
   
alkoholische Demenz, durch chronischen Alkoholabusus (Alkoholkonsum) bedingte corticale Degeneration, die (im Gegensatz zu dem den Intellekt u.U. kaum beeinträchtigenden Korsakow-Syndrom) zu massiven intellektuellen Leistungsabnahmen und Persönlichkeitsveränderungen führt ("Alkoholpolyneuropathie"); durch Behandlung kaum Verbesserung des intellektuellen Niveaus möglich, außer in relativ frühem Stadium und bei strikter Abstinenz.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Alkoholintoleranz
Alkoholismus
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Kontrazeption | FEMA | Studienreformkommission Psychologie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon