A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

antidiuretisches Hormon

 
     
   
antidiuretisches Hormon, Abk. ADH, im Hypophysenhinterlappen (HHL) freigesetzt, hemmt die Wasserausscheidung der Niere und ist darüber hinaus an der Steuerung des Muskeltonus der Blutgefäße beteiligt (daher die synonyme Bezeichnung Vasopressin), schüttet außerdem das Oxytozin aus, welches den Milchfluß während der Laktation unterstützt und an der Uteruskontraktion während der Geburt beteiligt ist (Hormone).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Antidepressiva sedierende
Antiemetika
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Frühkindlicher Autismus - Therapie | Hemmung assoziative | Höflersche Täuschung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon