A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

apallisches Syndrom

 
     
   
apallisches Syndrom, auch: Coma vigile, vegetative state, Schädigung der Großhirnrinde (z.B. nach einem Unfall), mit Funktionsstörungen wie fehlender gerichteter Aufmerksamkeit, Zustand herabgesetzten Bewußtseins, fehlender Reizbeantwortung (Schädelhirntrauma, Zentralnervensystem). Psychiatrischer Begriff, der inzwischen anstelle des nur noch seltenen Begriffs "parasomnische Bewußtseinslage" gebraucht wird. Der Patient erscheint wach, ist aber stumm und reglos, starrt gerade aus oder läßt den Blick umherwandern, verfällt in Zufallsstellungen (Störungen des Bewußtseins).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
APA
Apathie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Vergesellschaftungsmuster | lineare Strukturgleichungsmodelle | distractor
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon