A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Auftretenswahrscheinlichkeit

 
     
   
Auftretenswahrscheinlichkeit, bei Lernexperimenten, die im Behaviorismus vor allem mit Tieren durchgeführt wurden, Bezeichnung für die Häufigkeit, mit der ein bestimmtes Verhalten wiederholt wird. Die größte Auftretenswahrscheinlichkeit hat bei Tierversuchen das Fressen. So wird ein Verhalten verstärkt (Verhaltenskontrolle, instrumentelles Lernen), wenn ihm ein anderes mit einer größeren Auftretenswahrscheinlichkeit unmittelbar nachfolgt (Premack-Prinzip). Dieses Prinzip wird in der Tierdressur genutzt, indem nach jedem Kunststück ein kleiner Leckerbissen als Belohnung verabreicht wird.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Auftragskasten
Aufwärm-Verlust
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Testwiederholung | DHS | Konfliktstärke
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon