A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Blickkontakt

 
     
   
Blickkontakt, signalisiert Nähe und verdeutlicht durch seine Dauer die Intention des Aufforderns. In zwischenmenschlichen Beziehungen kann das Abwenden des Blickes Desinteresse signalisieren, ein Fixieren des Partners hingegen Intimität schaffen - die als willkommen, aber auch als lästig empfunden werden kann. Eine Verlängerung des Blickkontakts kann Intimität steigern, das Blickesenken oder Vorbeischauen am anderen die Intimität wieder schwinden lassen. Wie sich empirisch feststellen läßt, spielt außerdem die räumliche Distanz eine wichtige Rolle: Je geringer die Entfernung zwischen einander fremden Personen ist, um so peinlicher ist der Blickkontakt. In einer Wartesituation, z.B. beim Fahrstuhlfahren, läßt sich diese Erfahrung immer wieder machen: Man schaut am anderen vorbei, geht mit dem Blick zum Boden oder an die Decke, wendet den Körper ab (nonverbale Kommunikation).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Blickfeldverengung
Blickkrampf
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Effizienz | Nachhirn | Alpha-Position
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon