A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

COOP Charts

 
     
   
COOP Charts, auch: Dartmouth COOP Charts, ist ein leicht verständliches und speziell für die Praxisroutine entwickeltes Selbst- und Fremdbeurteilungs-Verfahren für Erwachsene zur Erfassung des Funktionsstatus bzw. der Qualitäten des Lebensalltages von klinischen Gruppen (Alltag). Der Fragebogen enthält zu den folgenden acht Bereichen 1) Physical abilities, 2) Mental Health, 3) Role activity, 4) Social integration, 5) Pain severity, 6) Overall health change, 7) Social resources und 8) Quality of Life eine Frage hinsichtlich der z.B. größtmöglichen physischen Leistung, des Ausmaßes nervlicher Belastungen oder der Schwierigkeiten bei alltäglichen Arbeiten, die auf einer fünfstufigen Likert-Skala itemspezifisch beantwortet werden soll und gleichzeitig durch ein cartoon-ähnliches Pictogramm illustriert ist.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Coolidge-Effekt
Coopersmith Self-Esteen Inventory
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Funktionsstörung | Training | Synektik-Sitzungen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon