A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

embodied cognitive science

 
     
   
wissenschaftliche Position, die davon ausgeht, daß das Selbstverständnis eines Menschen nicht auf seiner rationalen Einschätzung beruht, sondern von unbewußten emotionalen und körperlichen Prozessen durchwirkt ist, was heutzutage auch immer stärker in den Kognitionswissenschaften erkannt wird, die mittlerweile von einer "embodied cognitive science" sprechen (dynamisch Unbewußtes, Psychoanalyse).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
embedding-effect
Embolie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Methode 635 | A-E-I-O-U-Schema | Gall
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon