A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

EWL

 
     
 
Eigenschaftswörterliste, mehrdimensionales Selbstbeurteilungsverfahren zur quantitativen Beschreibung des aktuellen Befindens von Jugendlichen und Erwachsenen ab 16 Jahren. Die EWL erschließt insgesamt 15 Befindlichkeitsaspekte, die sich sechs größeren Bereichen zuordnen lassen: Leistungsbezogene Aktivität, allgemeine Desaktivität, Extraversion, Introversion, allgemeines Wohlbehagen, emotionale Gereiztheit und Angst. Das Verfahren findet u.a. Anwendung bei psychophysiologischen Untersuchungen zur Emotions- und Motivationsforschung und bei Therapieverlaufsuntersuchungen. Die EWL liegt als EWL-N (Langform) sowie als EWL-K (Kurzform) vor.


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ewaldsche Typen
Ex-post-facto-Studie
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Reaktionstendenzen angeborene | Paarbeziehung | FABA
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon