A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

faktorielle Validierung

 
     
 
Form der internen Validitätsabschätzung (Validität), bei der - nach einer Faktorenanalyse - valide Items das für sie postulierte eindimensionale semantische Vorverständnis dadurch bestätigen, daß sie nur auf einem Faktor substantiell laden ("Generalfaktormodell"); hier besteht dann auch eine enge Verwandtschaft zur Konsistenz-Reliabilität (Reliabilität).


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Faktorentheorien der Persönlichkeit
faktorieller Versuchsplan
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Amentia | Smiley | Kopfjäger
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon