A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

floundering period

 
     
   
Phase des "Abstrampelns" bei schulischen und beruflichen Übergängen. In den Vereinigten Staaten wird Jugendarbeitslosigkeit als "normaler" biographischer Bestandteil - als floundering period - betrachtet. Demgegenüber federt das duale System in der Bundesrepublik berufliche Übergänge weitgehend ab. Die vorstrukturierte Einbindung in ein berufliches Qualifizierungssystem hat für Jugendliche in der Bundesrepublik den Vorteil, daß sie vergleichsweise unbehindert ihren beruflichen Zielvorstellungen nachgehen können und nicht wie in den USA üblich, Phasen beruflicher Desorientierung durchstehen müssen. In Zeiten von Massenarbeitslosigkeit zeigen sich jedoch auch in der dualen Berufsausbildung Auflösungserscheinungen, wenngleich die Arbeitslosenquoten unter Jugendlichen in der Bundesrepublik im internationalen Vergleich vergleichsweise niedrig liegen (Arbeitslosigkeit).

Literatur

Hamilton, S.F. (1987). Adolescent problem behavior in the United States and the Federal Republic of Germany: Implications for prevention. In K. Hurrelmann, F.-X. Kaufmann & F. Lösel (Hrsg.), Social intervention: Potential and constraints (pp. 185-204). Berlin: de Gruyter.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Florkontrast
Flournoy
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Zustimmungstendenz | Goal Attainment Scaling | Bewegungsempfindungen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon