A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Frontalhirnsyndrom

 
     
   
insbesondere Störungen der exekutiven Funktionen, zu denen Bildung und Auswahl von Zielen, Planung, vorausschauendes Denken, Hemmung irrelevanter Verhaltensweisen u.ä. gehören. Meist nach Schädigung der dorsalen Stirnhirnbereiche (präfrontaler Cortex) auftretend (Orbitalhirnsyndrom).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Frömmigkeit
Frontallappen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Migration | Recency-Effect | Wachvision
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon