A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Heimat

 
     
   
der Ort, dem man sich innig zugehörig fühlt. Meist ist es zugleich der Ort, an dem man aufgewachsen ist und die Kindheit verbracht hat. Die Verbindung ist stärker zu einer besonderen Landschaft und dem Volksstamm als zu der Nation oder dem Volk als Ganzes. Sie ist stärker zu einer engen, charakteristischen Umgebung, und am stärksten ist sie zum Elternhaus. So werden manchmal Menschen, die einem nahestehen, mehr als »Heimat« empfunden denn ein Ort. Wenn man mit ihnen zusammen den Ort wechselt, bleibt man doch »zu Hause«. Der Gegensatz zur Heimat ist die Fremde, die ebenso undurchdringlich wie feindlich wirken kann. Hier leidet man unter Heimweh. In dem modischen Fremdwort Nostalgie verrät sich die eigentliche Sehnsucht, die der Rücckehr in eine frühere Zeit, eigentlich in die der Kindheit gilt. Dennoch gibt es viele Menschen, die die Enge der Heimat bedrückt, und die ein Fernweh hinaus treibt.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Heimarbeitsplätze
Heimerziehung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : sorting styles | Sechzehn PF-R | KFB
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon