A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Indogenisierung

 
     
   
ein Begiff, mit dem eine der großen künftigen Herausforderungen für die weltweite Einheit der Psychologie verbunden ist. Gemeint ist damit die Reaktion vieler Psychologen insbesondere aus Entwicklungsländern, die sich gegen die Dominanz westlicher "Mainstream-Psychologie" auflehnen, weil sie für die jeweiligen andersartigen kulturellen und geschichtlichen Traditionen dieser Länder als unangemessen, verfremdend und nachgerade kolonisierend erlebt wird. Gesucht werden theoretische und methodologische Zugänge zu einer "Forschung, die aus der Kultur hervorgeht, in der sie betrieben wird" (Psychologie in weltweiter Perspektive).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Individuumzentrierte Therapie
Indolderivate
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Androphobie | Akne | T-Suppressor-Zelle
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon