A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Intervallschätzung

 
     
   
gibt den Unsicherheitsbereich an, den man bei der Substitution eines (unbekannten) Parameters durch eine statistische Kennziffer berücksichtigen muß. Sie liefert also ein Maß für die Präzision eines Stichprobenresultats (Statistik). Bei der Intervallschätzung werden im Gegensatz zur Punktschätzung von Parametern aufgrund von Stichprobenergebnissen zwei Werte, zwischen denen ein Parameter mit bekannter Wahrscheinlichkeit zu liegen kommt, angegeben.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
intertemporale Bewertung
Intervallskalenniveau
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Stillingsche Farbtafeln | Unrechtsgefühl | Psychologie in Erziehung und Unterricht
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon